Einige Ausschnitte von Kundenmeinungen im Internet:

 
Qype-Userin Sandrina Sedona, Sängerin:

Ich bin seit etwa 20 Jahren Kundin beim Adrenalin-Chef Thorsten und bin JEDESMAL mehr als zufrieden. Da ich als Sängerin ständig im Licht der Öffentlichkeit stehe, sind mir meine langen roten Haare mehr als wichtig, da sie auch zu meinem Markenzeichen wurden und ich würde sie niemals mehr jemand anderem anvertrauen. Ich habe Adrenalin schon x-mal weiterempfohlen und jeder war mir dafür sehr dankbar. The one and only place to go!

 

Qype-Userin Diana Hillebrand, Schriftstellerin:

An meine Haare kommt nur Adrenalin! Was Euch ausmacht, ist Eure immer gute Laune. Es ist wirklich ein großer Spaß zu Euch zu kommen, super Beratung und hervorragende Schnitte und das Ziel, immer noch besser zu werden! Die Renovierung Eures Salons schafft mehr Atmosphäre und auch ich kann mir denken, dass man bald noch langfristiger einen Termin vorbestellen muss. Aber was macht es schon? Ich stelle mich gern an und warte, denn das Ergebnis und das Erlebnis sind einfach wunderbar! Ich freue mich von Herzen über Euren Erfolg, den Ihr verdient habt.

 

Qype-Userin Cornelia D., Europa-Sekretärin:

Super Laden…nicht nur die Haarschnitte und die Färbetechniken sind kreativ, sondern der ganze Laden mit seinen Mitarbeitern. Jeder hat seinen eigenen Stil vom ausgeflippten Jungfriseur bis zum “klassischerem” Chef. Nicht nur ein “normaler” Friseurladen sondern auch Treffpunkt für Menschen die einfach mal auf ein kleines “Schwätzchen” und auf nen Kaffee vorbeischauen. Das Konzept geht auf, man muss sich hier einfach wohlfühlen und man hat auch immer was zu lachen….not only a hairdresser there is also entertainment in this salon… Devise: Einfach mal vorbeikommen und austesten. Sehr zu empfehlen!

 

Die obigen Bewertungen sind ein kleiner Teil von fast 170 Kundenmeinungen, die wir seit 2009 bei der Bewertungsplattform qype.de gewonnen hatten, mit einem Durchschnitt von 5 Sternen. Leider wurde qype.de von dem US-Unternehmen yelp.com geschluckt, die zu unserem Ärger seit Ende 2013 nur noch einen winzigen Bruchteil der ursprünglichen Beiträge anzeigen. Fast alle guten Beiträge blieben dabei auf der Strecke, und nicht nur bei uns. –> weiterlesen in der Presse